Kategorie: Altiris Solutions

VMware VMotion ESX server support for Symantec AntiVirus and Symantec Endpoint Protection

Gut zu wissen, dass es da zu Problemen kommen kann.

Via: http://service1.symantec.com/SUPPORT/ent-security.nsf/docid/2008101607465248

Question/Issue:
Is VMware VMotion ESX server supported with Symantec AntiVirus and Symantec Endpoint Protection?

Solution:
Symantec considers running Symantec AntiVirus Clients and Symantec Endpoint Protection Clients in VMware environments running Vmotion a supported configuration.

At this time running the Symantec Endpoint Manager (SEPM) is considered an alternative configuration and will be handled with „Best Effort Support“

http://www.symantec.com/business/support/Enterprise_Technical_Support_Policy.pdf

Customers have reported problems with Symantec AntiVirus Server and Symantec Endpoint Protection Manager with VMware VMotion ESX server. These problems may or may not be related to the presence of VMware VMotion or the presence of the Symantec Endpoint Protection Manager.

Some the problems reported include:

  • Client communication problems
  • Symantec Endpoint Protection Manager communication problems
  • Content update failures
  • Policy update failures
  • Client data does not appear in the database
  • Replication failures

Symantec is investigating each support case and will update Symantec products where necessary. If you experience a problem that you suspect is related to VMware VMotion, please contact Symantec Technical Support.

Document ID: 2008101607465248
Last Modified: 20.11.2008
Date Created: 16.10.2008
Operating System(s): Windows 2000 Professional, Windows 2000 Server/Advanced Server, Windows XP Professional Edition, Windows Server 2003 Web/Standard/Enterprise/Datacenter Edition, Windows Vista, Windows XP Professional x64 Edition, Windows Server 2003 x64 Edition, Windows Vista x64 Edition, Windows Server 2008 DataCenter 32-bit, Windows Server 2008 Enterprise 32-bit, Windows Server 2008 Standard 32-bit, Windows 2000, Windows XP 64-Bit Edition 2003, Windows Server 2003 32-bit Edition, Windows Server 2003 64-bit Edition, Windows Vista 32-bit Edition, Windows Vista 64-bit Edition, Windows Server 2008, Windows 2000 Server
Product(s): Endpoint Protection 11, Symantec AntiVirus 10.1, Symantec AntiVirus 10.2, Symantec AntiVirus Corporate Edition 10.0, Symantec AntiVirus Corporate Edition 9.0, Symantec Client Security 3.0, Symantec Client Security 3.1
Release(s): Endpoint Protection 11 [All Releases], SAV 10.0 [All Releases], SAV 9.0 [All Releases], Symantec AntiVirus 10.1 [All Releases], Symantec AntiVirus 10.2 [All releases], Symantec Client Security 3.1 [All Releases], Symantec Client Security 3.x [All versions]

Symantec stellt Backup Exec 12.5 für virtuelle Umgebungen vor

Symantec stellt Backup Exec 12.5 für virtuelle Umgebungen vor – Windows IT Pro

Symantec hat auf der VMWorld 2008 die neue Version der Produktfamilie Backup Exec 12.5 angekündigt: Mit Daten- und Systemwiederherstellung von virtuellen und physikalischen Systemen bieten die Produkte Unterstützung für das gesamte Windows Server 2008 Portfolio und auch für VMware Virtual Infrastructure. Benutzer haben die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl von Gastrechnern innerhalb einer VMware oder Microsoft Hyper-V Host-Umgebung von einem einzigen Agenten aus auf Festplatte oder Band zu sichern. Des Weiteren nutzt die Software die granulare Wiederherstellungstechnologie (Granular Recovery Technology) von Symantec, um eine individuelle Wiederherstellung von einzelnen Dateien oder der kompletten VM aus einer Sicherung zu ermöglichen.

Ferner bietet Backup Exec eine Integration mit dem virtuellen Management Framework von VMware und Microsoft. Benutzer können außerdem eine automatisierte Konfiguration aufsetzen und VMware Consolidated Backups (VCB) einrichten, wobei keine manuellen Skripts erzeugt werden müssen. Backup Exec ermöglicht eine Wiederherstellung virtueller Systeme ganzer Gastrechner, können einen virtuellen Rechner umbenennen, eine LAN-Konfiguration ändern und optional Gastrechner nach einer Wiederherstellung einschalten.

Mit Unterstützung von Altiris gibt es auch den Backup Exec Infrastructure Manager 12.5. Dieser soll den Upgrade-Prozess und das Patch-Management von Backup Exec Installationen vereinfachen Eine Web-gestützte Schnittstelle ermöglicht Zugang und das Management von einem beliebigen Ort aus und präsentiert dem IT-Administrator eine grafische Darstellung der gesamten Implementierung von Backup Exec.

Technorati-Tags: , , , ,

Internationale Kundenkonferenz von Symantec mit Fokus auf Endgeräte-Management, Virtualisierung, Data Loss Prevention und Green IT

Vorträge von CEO John W. Thompson und Führungskräften von Dell, Gartner, Intel und Sun

Die Veranstaltung, die am 6. Oktober 2008 in Den Haag beginnt, richtet sich an Symantec-Kunden und -Partner aus Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA). Zum ersten Mal finden die traditionelle Vision Konferenz und die ManageFusion Konferenz des IT-Management-Softwarespezialisten Altiris, der im vergangenen Jahr von Symantec übernommen wurde, zusammen statt.

„Die Konferenz bietet den Teilnehmern eine hervorragende Gelegenheit, von dem umfassenden Know-How, das durch den Zusammenschlusses mit Altiris im Bereich Endgeräte Management und mit Vontu im Bereich Data Loss Prevention gebündelt wurde, zu profitieren“, so John Brigden, Senior Vice President EMEA, Symantec. „Damit decken wir gleichzeitig zwei der aktuell meistdiskutierten Themen in der IT ab. Ein weiteres Top-Thema der Branche ist Virtualisierung: Auf unserer Veranstaltung werden wir demonstrieren, wie Symantec seinen Kunden dabei hilft, Virtualisierung effektiv in ihren IT-Umgebungen zu implementieren.“

Im Rahmen der Konferenz werden in über 120 einzelnen Arbeitssitzungen und 50 Praxiswokshops alle Aspekte von IT-Sicherheit, -Management und Storage präsentiert. Vor Ort haben Konferenzteilnehmer die Möglichkeit, Zertifizierungen für Symantec Produkte zu erhalten. Ein großflächiger Ausstellungsbereich präsentiert Produkte und Lösungen von Symantec und anderen namhaften Anbietern der IT-Branche.

Eine Reihe hochkarätiger Redner runden das Programm ab: Von Symantec sprechen Chairman und Chief Executive Officer John W. Thompson, Group President Informationstechnologie und Services Group David Thompson sowie Chief Scientist Dr. Guy Bunker. Außerdem referiert Gartner Fellow und Research Vice President Mark Raskino, Intel Director Enterprise Marketing EMEA Richard Curran sowohl Führungskräfte von Sun Microsystems und Dell.

„Wir haben in der Vergangenheit eine Reihe erfolgreicher lokaler Vision-Konferenzen veranstaltet, aber jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese in einer EMEA-weiten Veranstaltung zu bündeln“, so John Brigden weiter. „Wir bringen weltweit führende Experten für IT-Sicherheit, Storage und Informationsmanagement unter einem Dach zusammen.“

Den Konferenzort Den Haag hat Symantec nicht nur wegen seiner optimalen Erreichbarkeit ausgewählt, sondern auch aufgrund des positiven ökologischen Engagements: Unter anderem wird für die Anreise eines jeden Konferenzteilnehmers ein CO²-Ausgleich gestellt. „Diese Bemühungen passen gut zu unserem Engagement, mit dem wir unsere Kunden dabei unterstützen, durch die Einführung einer Green IT-Strategie konkrete Einsparungen unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten zu erzielen“, erklärt Brigden.

Interessierte können sich unter dem folgenden Link für die Symantec Vision und ManageFusion EMEA 08 registrieren:

http://vision.symantec.com/…

Jeder registrierte Teilnehmer erhält ein kostenloses Exemplar der Symantec-Software Norton 360.

Via: http://www.pressebox.de

Den kompletten Artikel können Sie hier nachlesen >>

Altiris Certified Engineer (ACE)

Es ist vollbracht.
Ich habe heute morgen die Prüfung „Altiris Notification System Foundation 6.0“ bestanden und somit Altiris Certified Professional.

Somit bin ich seit heute morgen ebenfalls „ACE ON Client management 6“ sprich Altiris Certified Engineer 🙂

Schauen wir mal wie es weitergeht….

Ich werd jetzt im „Wohnzimmer“ erstmal gemütlich ein lecker Hefe trinken gehen…..

Altiris SVS 2.1 released

Altiris hat die Version 2.1 seiner Virtualisierungsoftware „SVS“ veröffentlicht.
SVS ist jetzt kompatibel zu Windows Vista. Es ist jetzt möglich, dass Verzeichnis für die virtuellen Softwarepakete frei zu wählen und ist somit nicht mehr auf C:fslrdr angewiesen.

Für den privaten Gebrauch ist SVS weiterhin kostenlos.

Die Software kann auf der Webseite http://www.svsdownloads.com heruntergelden werden.

Viel Spass beim Testen.

Microsoft Office 2007 install fails with SVS layers active

When you trying install Office 2007 on Computer with Altiris SVS 2.0, 2.1 or beta 1.6 the Windows Error Reporting dialog box appears.

The cause is an defect in SVS layer.

Workaround for this cause: Deactivate all layers before installing any Microsoft Office 2007 components.

More information on

Microsoft Knowledge Base: http://support.microsoft.com/kb/933568  and

Altiris Knowledge Base: http://kb.altiris.com/article.asp?article=32661&p=3

Roman

Altiris Certified Professional – Deployment Solution Foundation 6.8

Heute hab ich erfolgreich die Zertifizierung zum „Altiris Certified Professional für Deployment Solution Foundation 6.8“ abgelegt.
Jetzt muss ich noch die Zertifizierung für Notification System Foundation 6.0 ablegen und dann bin ich hoffentlich bald „ACE ON Client management 6“. Also Daumen drücken 🙂

Altiris: Now Part of Symantec

Jetzt ist es also offiziell.
Symantec konnte die Finger nicht von Altiris lassen und hat sich das Unternehmen einverleibt.
Die Webseite von Altiris wurde erstmal mit nem fetten Symantec Logo versehen, damit man den Kauf auch ja nicht übersehen kann..

Ich bin ja mal gespannt ob das wirklich gut geht und was aus den Altiris Produkten so wird.

Schönes Wochenende

Powered by ScribeFire.

Configure ESX 3 Firewall to run Altiris ADLAgent

If you want to control ESX Server with Altiris Deployment Solution you must edit the firewall configuration file of ESX Server manually.
This configuration enables the communication between ESX Host and Deployment Server

@ the end of File instert the following lines:

<!– Altiris CLIENT –>
<service id=’9000′>
<id>AltirisClient</id>
<rule id=’0000′>
<direction>outbound</direction>
<protocol>tcp</protocol>
<port type=’dst‘>402</port>
<flags>-m state –state NEW</flags>
</rule>
<rule id=’0001′>
<direction>outbound</direction>
<protocol>udp</protocol>
<port type=’dst‘>402</port>
<flags>-m state –state NEW</flags>
</rule>
<rule id=’0002′>
<direction>inbound</direction>
<protocol>tcp</protocol>
<port type=’dst‘>402</port>
<flags>-m state –state NEW</flags>
</rule>
<rule id=’0003′>
<direction>inbound</direction>
<protocol>udp</protocol>
<port type=’dst‘>402</port>
<flags>-m state –state NEW</flags>
</rule>
</service>

Restart ESX Firewall configuration with following commands:

#Load current settings
/usr/sbin/esxcfg-firewall -l

#Allows specified service (Altiris ADLAgent) through the firewall
/usr/sbin/esxcfg-firewall -e AltirisClient

@ VI 3 console you can see Altiris Agent in Security Profile Settings 🙂

Install the Altiris Linux Agent and you can configure and monitor the ESX Server with your Altiris Deployment Solutuion via console.

Have Fun

Altiris® Software Virtualization Solution™ jetzt offen für Entwickler

Altiris, Inc. (Nasdaq: ATRS) hat seine Software Virtualization Solution™ (SVS™) für Softwareentwickler geöffnet. Die Veröffentlichung des SVS API, das in einem neuen Software Development Kit (SDK) enthalten ist, und eines Trinket für SourceForge.net und die Open Source-Gemeinde sollen IT-Organisationen helfen, mit der Flexibilität von SVS das Anwendungsmanagement weiter zu verbessern. Mit diesen Schritten möchte Altiris SVS als weltweit meistgenutzte Technologie zur Softwarevirtualisierung etablieren….
Via: http://www.presseecho.de

Der komplette Artikel ist hier nachzulesen >>